Solltest du deine Auszahlungen zu einem Übersee-Konto vornehmen?

Übersee-Konto binare optionen

Geld mit Binäre Optionen zu verdienen ist grundsätzlich nicht schwer. Viele private Investoren wie du und ich schaffen es Tag für Tag. Binäre Optionen können ein sehr profitables Business sein und bieten dir ein hohes Maß an Einkommen. Wenn du allerdings anfangen möchtest, mit diesem Produkt Geld zu verdienen ist eine wichtige Frage die nach den Steuern. Wir werden dir einige Informationen geben, welche dich dahingehend erleuchten können. Die Frage der Versteuerung der Profite mit binäre Optionen Trading ist sehr wichtig und wir bieten dir nun Lösungen dafür an.

Solltest du die binäre Optionen Profite deklarieren oder nicht?

Der binäre Optionen Trader, welcher kleine Verdienste und Profite macht und mehrere hundert Euro im Monat verdient muss dies grundsätzlich nicht auf seiner Einkommenserklärung zu den Steuerbehörden deutlich machen. Es handelt sich dabei um zweitrangige Einnahmen. Normalerweise sollten Verdienste immer deklariert werden, egal in welcher Höhe sie sich befinden und woher sie eigentlich stammen. Sie sollten in jedem Fall deutlich machen, dass auch darauf Steuern gezahlt werden müssen. Die Mehrheit der kleineren Trader, welche binäre Optionen nicht als Haupteinnahmequelle betrachten, deklarieren diese schmalen Gewinne aber nicht auf ihrer Einkommenssteuererklärung und haben dabei keine Probleme. Wir möchten dir nun nicht anraten, die kleinen Gewinne vor dem Staat zu verstecken. Das ist allein deine Sache.

Wenn du es aber tatsächlich schaffst vom binäre Optionen Trading zu leben und einen hohen Geldbetrag Monat für Monat einzusammeln, der mehrere tausend Euro übersteigt, dann solltest du ernsthaft darüber nachdenken. In einigen Ländern der Europäischen Union liegt die Steuerrate bei bis zu 40% oder mehr. Sie gilt meistens aber nur für Großverdiener. Wenn ein Trader dann aber zwischen 5.000 und 10.000 Euro oder mehr verdient und diesen Betrag jeden Monat einnimmt, dann fühlt er sich möglicherweise schlecht, wenn er so hohe Steuern bezahlen soll. Die Lösung könnte sein, dass er ein Bankkonto in Übersee eröffnet.

Was ist ein Bankkonto in Übersee?

Ein Übersee Bankkonto ist eine Art von Bankkonto, welche bei einer Bank eröffnet und dort genutzt werden kann, wie du es vermutlich auch von deiner eigenen Bank kennst. Das Bankkonto wird allerdings in Übersee geführt, weil dort eine andere Rechtsprechung gilt. Bankkonten in Übersee werden von Einzelpersonen oder auch Unternehmen genutzt. Normalerweise handelt es sich bei diesen Überseehäfen um Orte, an denen die Steuerleistungen und Restriktionen erstaunlich gering ausfallen. Bekannt ist beispielsweise Hong-Kong. Auch Belize und die Cayman Islands sind bekannte Beispiele für Länder, in denen dieser Service angeboten wird.

Als binäre Optionen Broker kannst du ein Bankkonto in Übersee eröffnen um deiner aktuellen Besteuerung zu entgehen. Du musst schlicht deine Bankunterlagen und einige Details zum Broker senden. Er muss wissen, dass er ab jetzt dein Geld erhalten wird. Lass uns sagen, dass du beispielsweise ein französischer Trader bist. Du kannst dir ein Bankkonto in Übersee beispielsweise in Hong-Kong erstellen und musst dort keine Steuern bezahlen. Dann kannst du ganz einfach ein Haus mit diesem Geld kaufen. Du kannst außerdem deine Profite dort ansammeln. Wichtig ist, dass du in dem Land, in welchem sich dein neues Bankkonto befindet, mindestens sechs Monate im Jahr lebst. Ansonsten kannst du von den Steuerregelungen dort nicht profitieren. Insgesamt musst du dann einen geringeren Betrag an Steuern bezahlen und profitierst noch von einem zweifachen Steuerabkommen. Anschließend kannst du mit deinem Geld in dein Heimatland zurückgehen und es nutzen, wie du gerne möchtest.

Ein Bankkonto in Übersee optimiert deine Steuerleistungen

Wenn du ein Bankkonto in Übersee hast heißt das nicht, dass du Steuerbetrug begehst. Im Fall, in dem Einzelpersonen oder Professionelle Bankkonten in Übersee benutzen, müssen sie sich dennoch an die dortigen Gesetze halten. Es ist lediglich eine Variante, um deine Profite vor den Steuern zu optimieren. Du wirst auch dort Steuern bezahlen müssen. Diese sind aber deutlich geringer als in anderen Ländern. Das liegt mitunter daran, dass für Ausländer besondere Regelungen greifen.

Die maximale Besteuerung in Deutschland liegt bei 45%. In Österreich und Belgien beträgt die sogar 50%. Dänemark hat die maximale Steuerlast mit 59% und Frankreich liegt wie Deutschland bei 45%. Wenn du mehr Geld mit binären Optionen verdienen möchtest solltest du verstehen, dass es sinnvoll ist, dein Steuerverhalten zu optimieren. Entsprechend ist es auch clever über die Eröffnung eines Bankkontos in Übersee nachzudenken.

0 0 0 0 0

Kommentare

Melde dich jetzt an und erhalte ein kostenloses eBook über die besten Strategien, um mit binären Optionen zu gewinnen!

TOP 3 BROKER
1
24 Option
0/5
0 Bewertung
2
TopOption
0/5
0 Bewertung
3
StockPair
0/5
0 Bewertung
Broker Auswahl
ALLE BROKER
This month's offer logo 24options

100% exklusiver Bonus (anstelle von 0%) auf deine erste Einzahlung ab 250€ beim regulierten Broker 24Option!